Adventsfeier für die Samtpfötchen

 

Am Samstag, den 24.11.2018 feiern wir in der Zeit von 10:00 - 15:00 Uhr

 

auf unserem Vereinsgelände unser alljährliches Adventsfest.

 

Wir freuen uns, mit Ihnen ein paar gesellige Stunden bei weihnachtlichem
Gebäck, Glühwein und netten Gesprächen zu verbringen.

 

Das Team der IG Katzenschutz Leipzig e.V.

 

 

 

 


D A N K E S C H Ö N

 

 

Es ist uns ein großes Bedürfnis Frau Marion B. und dem Tierschutzverein
"Tieranker" aus Magdeburg ein riesiges Dankeschön für die äußerst
großzügige Unterstützung auszusprechen.
Wir sind überwältigt von dieser Zuwendung die es uns ermöglicht, auch
weiterhin unseren liebenswerten Samtpfoten ein warmes Plätzchen und
einen gefüllten Futternapf zu garantieren.
Es ist schön, dass es einen so großartigen Zusammenhalt für eine wirkliche
gute Sache gibt.

 

 

Das Team der IG Katzenschutz Leipzig e.V.

 

 

 

 

 

 

Dringend Mitarbeiter gesucht!

 

 

Wir suchen dringlich einen lieben Mensch der kein Problem damit hat, einen Teil seiner kostbaren Freizeit in den Dienst der Tiere zu stellen.

 

Ganz konkret benötigen wir eine(n) Katzenliebhaber(in), welche(r) vor allem am Sonntag in unserem Verein mit aushilft.

 

Folgende Tätigkeiten sind dabei zu verrichten:

 

1. Katzen schmusen

 

2. Futterteller anrichten, Trinkwasser auffüllen

 

3. Katzenzimmer, Freigehege und Katzentoiletten reinigen

 

4. Bettchen und Decken waschen

 

5. Besucher/ Interessenten begrüßen und Auskünfte erteilen (nach vorheriger intensiver Einführung)

 

6. bei handwerklicher Begabung das Ausführen kleinerer Reparaturen

 

7. Katzen bespaßen

 

Wenn dies genau das ist, was Ihnen schon immer gefehlt hat und Sie zusätzlich noch ein gutes Auge und Bauchgefühl für das Befinden von Kätzchen haben und keine Bezahlung erwarten, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Anruf und eine künftige Zusammenarbeit.

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Frau Kratz: 0152- 277 81 462 oder Frau Rindert: 0179- 593 91 90)

 

 

Der Vorstand


 

 

 


 


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


                                                   

                           

 




.

.

.