Patenkatzen

Das kleinste Katzentier
ist ein Meisterstück.
                  (Leonardo da Vinci )

Wie in jedem Tierheim gibt es auch bei uns Tiere, die nicht oder nicht mehr vermittelt werden können - einige aufgrund  ihres Alters, andere wegen ihres Gesundheitszustandes oder ihres Verhaltens. Für diese Katzen suchen wir Tierfreunde, die selbst vielleicht keinen vierbeinigen Gefährten halten können, aber trotzdem etwas Gutes tun wollen. Oder  die bereits mit Tieren leben und andere finanziell unterstützen möchten. Mit dem Geld können spezielles Futter oder Tierarztkosten bezahlt werden. Aber auch die Unterhaltung unseres Katzenheimes  - von der Heizung über Strom und Wasser, anfallenden Reparaturen bis zur Abfallentsorgung  -  kann dadurch mitfinanziert werden.

Mit jeder Patenschaft helfen Sie uns, die Samtpfoten zu versorgen.

Eine Patenschaft kann ab 10 Euro monatlich übernommen werden. Jede Patin, jeder Pate erhält eine Urkunde und ein Foto der Katze.

Die Namen der Paten werden (außer wenn es nicht gewünscht wird) auf dieser Seite veröffentlicht.

(Seite in Bearbeitung)

Oma Hilde v1
"OMA HILDE"
Die hochbetagte schwarze Katze ist die Alterspräsidentin unter unseren Schützlingen und wird auf 19 bis 20 Jahre geschätzt.Über ihr Vorleben wissen wir wenig, sie hielt sich bei Wind und Wetter auf einem verlassenen Betriebsgelände und auf der Straße auf. Weil sie zunehmend unsicher wirkte, brachte sie eine aufmerksame Katzenfreundin im Spätherbst 2016 zu uns. Hier kann sie bei Vollpension in einem gut gepolstertem Körbchen, das sie kaum noch verlässt, ihren Lebensabend verbringen. Sie freut sich über jede Zuwendung und begrüßt die Menschen mit ihrer krächzenden Stimme, um dann die Streichelheiten zu genießen. Oma Hilde erhält Spezialfutter.

 

 

 


 Arni v1

"ARNIE"

 

Arnie kam als junges "wildes" Fundtier im Herbst 2017 zu uns, völlig verängstigt und schreckhaft. Er bezog eine Höhle ganz oben im Kratzbaum, die er nur verlässt, wenn die Menschen auch wirklich aus dem Raum sind. Auf vorsichtige Annäherungsversuche reagiert er mit Fauchen und "Boxen" - sofort schnellt das Pfötchen mit den ausgefahrenen Krallen aus der Luke. Zu Artgenossen verhält er sich freundlich, kuschelt auch gern, wenn ihn einer der anderen Teenies in seiner Höhle besucht.  Eine Vermittlung ist sehr unwahrscheinlich.

 

 

 

 

Anni pate
  "ANNI""

.

.

.

.

.

.

..

.

 

 

Kimba.

"ROSALIE"

 

Diese schöne Glückskatze ist absolut scheu und flüchtet, sobald sich ein Mensch nähert. Sie kam vor einigen Jahren als Fundtier zu uns und hält sich gern im Außengehege auf.

 .

.

.

.

.

.

 

.

.

.

.


.
Teo 2

"THEO"

Der schwarz-weiße Kater lebt schon seit vielen Jahren in unserem Katzenhaus. Gemeinsam mit  drei anderen Katzen, vermutlich seinen Geschwistern, kam er als Fundtier in schlechtem Zustand zu uns. Obwohl freundlich (weder faucht noch kratzt er), möchte er keinen näheren Kontakt zu Menschen.

.

.

.

.

.

.

.


Kasimir
"KASIMIR"
Kasimir wurde verletzt an einer Futterstelle aufgefunden. Der scheue aber wunderschöne Kater hat sich gut mit seinen Artgenossen angefreundet und fühlt sich außerordentlich wohl bei uns. Wenn er sich doch mal anfassen und streicheln liese...
Patin: Frau S. aus Leipzig


Auch Dunja war ehemals in einer Gartenanlage beheimatet. Aus uns nicht nachvollziehbaren Gründen forderten Gartenbesitzer die Entfernung des Tieres aus der Anlage. Bei uns hat das sehr scheue Tier ei

..

.

Olivia    

"OLIVIA"
Eine traurige und aufgeregte tierliebe Bürgerin rief uns an und bat um Hilfe. Jahrelang hat sie das scheue, herrenlose Tier im Hof gefüttert. Obwohl der Futterplatz immer hygienisch einwandfrei war, wurde seitens des Vermieters die Fütterung untersagt. Damit Olivia nicht hungrig ihr ohnehin schon karges Leben fristen muss, haben wir sie aufgenommen. Olivia fühlt sich bei uns wohl und versteht sich gut mit ihren Artgenossen.
 .

.

.

.

.

.

.

.

 .

.

.

.

 

   Nadja
  "NADJA"

Streunerin Nadja kam mit einem starken Katzenschnupfen zu uns. Vermutlich wird sie diesen nie mehr ganz los werden...
Aber zumindest hat die etwa 12-jährige Katzendame bei uns stets ein warmes Plätzchen, Ruhe und ausreichend Futter. 
 
.

.

.

.

.

.

.

.


.

.

.

.

.

.
.

.

.

.

.
carlett

 
Scarlett
"SCARLETT"

Scarlett gehörte zu einem Wurf Katzenkinder,  der auf abscheuliche Art umgebracht werden sollte. Sie lebt wie ihre Schwester Fiona seit etwa fünf Jahren bei uns im Verein und scheint glücklich zu sein. Allerdings lässt auch sie sich nicht berühren. Sie hat ihren festen Tagesablauf  - fressen, schlafen, am Fenster sitzen, im Freigehege ein paar Runden drehen - und möchte nicht, dass ihr jemand zu nahe kommt.
 .

.


..

.

 
franzl
Patin: Frau R. aus Leipzig