Diese Samtpfoten suchen ein Zuhause!

Wir möchten höflich darauf hinweisen, dass wir unsere Tiere nur dann in Haushalte mit Kindern vermitteln, wenn diese groß genug sind um zwischen einem Lebewesen und einem Spielzeug unterscheiden zu können.




Wir sind sehr froh darüber, dass sich engagierte Bürger bereit erklären in ihrem Zuhause eine Pflegestelle einzurichten. Somit haben wir die Möglichkeit, sehr kleine, schwache und kranke Tiere die viel Zuwendung benötigen, unterzubringen. Dort werden sie liebevoll aufgepäppelt und gesund gepflegt. Das Gute daran ist, dass sie dann aus dieser Pflegestelle heraus in ihre neue Familie umziehen können.

Für diesen Einsatz der mitunter viele schlaflose Nächte mit sich bringt, bedanken wir uns bei allen Pflegeeltern ganz herzlich!



 20181117 180523(1)

 "OSKAR"

 Geschlecht: männlich/ kastriert

 Alter: 5 Jahre

 geimpft

 

 

 

 

 

 Die Brüder Oskar und Karli sind ganz nette Jungs. Eigentlich wollen sie nur kuscheln, schmusen und gemeinsam spielen. Wir suchen für die beiden ein neues zuhause, weil sie sich in ihrem alten, seit der Geburt des Babys nicht mehr wohlfühlen. Da dieser Umstand für alle Beteiligten so nicht weiter gehen kann, muss schnellstmöglich liebevoller Familienersatz gesucht werden. Oskar und Karli kennen nur die Wohnungshaltung mit einem vernetzten Balkon. Die beiden werden nur gemeinsam vermittelt. Größere Kinder sind für die beiden sicher kein Problem. Bei Interesse an den Schnuckis bitte anrufen oder Mail schicken.  

 

20181117 180600(1)






 "KARLI"

 Geschlecht: männlich/ kastriert

 Alter: 5 Jahre

 geimpft

 

 

 

 

 

 
IMG 20181117 WA0007(1)



 

 

 

 

 

 

 

 









                                                            

Casanova

"CASANOVA"

Geschlecht: männlich/ kastriert

Alter: ca. 10 Jahre

geimpft

Der liebenswerte Kater, lebt schon länger bei uns. Von seiner Vorgeschichte ist leider nichts bekannt - er hat sich wohl eine Zeitlang auf der Straße durchgeschlagen, ehe er als Fundtier zu uns kam. Anfänglich eher scheu und immer auf Distanz zu Menschen, kommt er heute auf sie zu und genießt die Streicheleinheiten. Casanova erhielt seinen Namen, weil er anfangs als noch unkastrierter Stubentiger die Damenwelt im Gehege umgarnte und verwirrte. Inzwischen ist er natürlich ruhiger geworden, braucht aber etwas Raum, da er sich gern bewegt. Wer sich auf ihn einlässt, wird sicher bald sein Herz erobern.

  



  

.